Kindex
Kindex-Lexikon
Menu anzeigenMenu anzeigen

Lexikoneinträge Übersicht

Kinderarmut

-1Kinderarmut wird nicht einheitlich definiert. Dies macht einen Vergleich der Kinderarmut unterschiedlicher Länder nicht immer einfach. Die UNICEF verzeichnet in Deutschland einen Anstieg der Kinderarmut in den Jahren 1995 bis 2005. Relative Kinderarmut kann anhand des Nettoäquivalenzeinkommens eines Landes bestimmt werden.mehr...

Schulpflicht

-1Nur wenige Länder Europas kennen die Schulpflicht. Die meisten Staaten setzten auf eine Bildungs- bzw. Unterrichtspflicht. Diese ist nicht an den Besuch einer Schule gebunden. In Deutschland ist die Definition der Schulpflicht Ländersache.mehr...

Das Kinder- und Jugendhilferecht (KJHG)

-1Als achtes Buch der Sozialgesetzgebung regelt das Kinder- und Jugendhilferecht die Leistungsansprüche an Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien. Das Gesetz ist seit 1990 gültig und setzt den Schwerpunkt auf Angebote und Leistungen, nicht jedoch auf die Kontrolle und Engriff, wie es das Vorgängergesetz definierte.mehr...

Schreiben lernen mit der Anlauttabelle

Historische AnlauttabelleDie Anlauttabelle soll Kindern das Schreibenlernen vereinfachen. Beim „Schreiben wie hören“ steht zunächst nicht die Rechtschreibung im Vordergrund, sondern die Assoziation bestimmter Laute mit Hilfe kleiner Bilder. Die erste Anlauttabelle ist aus dem Jahre 1658 bekannt. Die erste Jahrgangsstufe der Grundschüler in Nordrhein-Westfalen erlernt das Schreiben zunächst mit Hilfe der Anlauttabelle.mehr...

Das Jugendschutzgesetz (JuSchG)

§ 10 - Jugendliche & RauchenDas Jugendschutzgesetz stammt aus dem Jahre 1951 und wurde zuletzt 2009 elementar geändert. Das Jugendschutzgesetz regelt den Aufenhalt von Jugendlichen in Gaststätten, bei Tanzveranstaltungen und im Kino sowie die Abgabe von Alkohol und Zigaretten an Jugendliche und die Abgabe und Nutzung von elektronischen Bildschirmmedien. Außerdem verbietet das Jugendschutzgesetz den Aufenthalt von Jugendlichen an jugendgefährdenden Orten und Spielhallen.mehr...

Elterngeld

-1Das Elterngeld wird für maximal 14 Monate an Eltern ausgezahlt, die wegen der Betreuung eines Kindes nicht oder nicht vollständig erwerbstätig sind. Die Höhe des Elterngeldes richtet sich nach dem bisherigen Nettoeinkommen der Eltern.mehr...

Ernährung in der Stillzeit

-1Welche Vitamine und Mineralstoffe sind während der Stillzeit besonders wichtig? Worauf muss die stillende Mutter besonders achten? Wie sieht es mit der Zufuhr von Jod aus und welche Rolle können pflanzliche Öle, wie Raps und Leinöl spielen?mehr...

Betreuungsgeld

Kinder zu Hause betreuen?Als Betreuungsgeld wurde Familien, die keine öffentlichen Betreuungseinrichtungen nutzen, EUR 150,- pro Kind im zweiten oder dritten Lebensjahr ausgezahlt. Das Betreuungsgeld wurde im Bundeselterngeldgesetz geregelt und kann maximal über 22 Monate gewährt werden.

Das Konzept wird kontrovers diskutiert und von Kritikern auch als „Herdprämie“ bezeichnet.
mehr...

Pestalozzipädagogik

Johann Heinrich PestalozziJohann Heinrich Pestalozzi gilt als einer der Begründer reformpädagogischer Bestrebungen.

Pestalozzi stand der Philanthropie nahe und setze das Ziel einer ganzheitlichen Volksbildung, die den Menschen eine Teilnahme am kooperativen und selbständigen Mitwirken des demokratischen Gemeinwesens ermöglichen sollte.
mehr...

Kinderkonto - das ist wichtig

-1Spätestens wenn ein Kind zur Schule kommt ist es eine gute Idee, für den Nachwuchs ein eigenes Konto einzurichten.

Hierauf können sowohl das monatliche Taschengeld als auch Geldgeschenke von Oma, Opa und anderen Verwandten eingezahlt werden.

So lernt der junge Sparer schon früh den Umgang mit unbaren Zahlungsmitteln und erhält einen Einblick in die Welt der Banken und Sparkassen.
mehr...
Mehr Einträge12345
Startseite - Impressum - Kontakt