Kindex
Kindex-Lexikon
Menu anzeigenMenu anzeigen

Alkoholische Getränke für Jugendliche

alkoholjugendliche

Inhalt

Alkohol ab 16 Jahren
Alkohol ab 18 Jahren
Übersicht - Alkoholische Getränke
Alkohol zu Hause trinken
Wirkungen von Alkohol


Es ist schon viel über die legale Droge Alkohol diskutiert und geschrieben worden. Kein Rausch- oder Betäubungsmittel ist so sehr in unserer Gesellschaft etabliert wie der Alkohol. Spricht dies dafür, auch andere Betäubungsmittel zu legalisieren? Oder setzen wir uns das Ziel, den Alkoholkonsum in unserer Gesellschaft zu reduzieren? Der Alkoholkonsum hat das Leben vieler Menschen zerstört. Viele Menschen genießen aber den Alkohol auch, ohne dass sie dabei Nachteile für ihr Leben und die Gesundheit feststellen. Was für Erwachsene ungesund ist, soll für Kinder und Jugendliche auch nicht besser sein. Und so ist gesetzlich geregelt, welche alkoholischen Getränke ab 16 Jahren und ab 18 Jahren konsumiert werden können.

Alkohol ab 16 Jahren

Das Jugendschutzgesetz definiert, welcher Alkohol ab einem Mindestalter von 16 Jahren konsumiert werden darf. Dies ist im §9, Absatz 1, Satz 1 beschrieben. Demnach dürfen

  • Bier
  • Wein (Z.B. auch Prosecco)
  • Weinähnliche Getränke
  • Schaumwein
  • Mischungen aus oben genannten Getränken

in der Öffentlichkeit, in Gaststätten und Verkaufsstellen nicht an Jugendliche unter 16 Jahren abgegeben werden. Und auch der Verzehr der Getränke darf Jugendlichen unter 16 Jahren nicht in der Öffentlichkeit gestattet werden.

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass diese Getränke ab 16 Jahren in der Öffentlichkeit konsumiert werden dürfen. Eine Ausnahme macht das Jugendschutzgesetz in Absatz 2: Wenn Jugendliche von personenberechtigten Personen (meistens den Eltern) begleitet werden, dann dürfen sie Bier und Wein trinken. Dies betrifft dann also Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren.

Alkohol ab 18 Jahren

Gemäß Jugendschutzgesetz § 9, Absatz 1, Satz 2 dürfen alle anderen alkoholischen Getränke (zum Beispiel Schnaps) erst an volljährige Menschen verkauft werden. Dies bezieht sich auch auf Lebensmittel, die alkoholische Getränke in nicht nur geringfügiger Menge enthalten.

Übersicht: Alkohol ab 14, ab 16 und ab 18

Getränkbis 1414 - 1516 - 17ab 18
Bierverbotenin Begleitungerlaubterlaubt
Weinverbotenin Begleitungerlaubterlaubt
Sektverbotenin Begleitungerlaubterlaubt
Proseccoverbotenin Begleitungerlaubterlaubt
Spirituosenverbotenverbotenverbotenerlaubt

Alkohol zu Hause trinken?

Das Alkoholverbot gemäß § 9 Jugendschutzgesetz bezieht sich auf den Verkauf von Alkohol und auf den Verzehr in der Öffentlichkeit. Wie sieht das aber nun aus, wenn Jugendliche zu Hause Alkohol trinken? Tatsächlich gibt es hierfür keine Regelung im Jugendschutzgesetz. Das Jugendamt könnte regelmäßigen und ausgeprägten Alkoholkonsum von Kindern und Jugendlichen zu Hause jedoch als eine Gefährdung des Kindeswohls ansehen und entsprechende Maßnahmen einleiten.

Wie wirkt Alkohol auf Kinder und Jugendliche?

Das Nervensystem von Kindern gilt als empfindlicher gegenüber von Alkohol als das Nervensystem von Erwachsenen. Schon ein Alkoholpegel von 0,5 Promille kann zur Bewusstlosigkeit führen. Durch das geringere Körpergewicht wird eine hohe Konzentration von Alkohol im Körper schneller erreicht als bei einem Erwachsenen. Der Alkoholkonsum im jungen Alter kann die Gehirnentwicklung empfindlich stören.


Foto: Free-Photos / pixabay.com (pixabay license)
Artikel geschrieben von Andreas Mettler
veröffentlicht am Sonntag, 17. November 2019

Weitere Einträge
Das Jugendschutzgesetz (JuSchG)
Die Schule abbrechen – Wann und wie ist das möglich?
Klimastreik und die Schulpflicht
Mein Kind schlägt sich selbst – Autoaggression
Antiautoritäre Erziehung
Mehr Einträge123456
Startseite - Impressum - Kontakt